Supervision

Supervisionsveranstaltungen sind sowohl als Bausteine des Curriculums “Therapie und Beratung” als auch unabhängig davon einzeln zu belegen.

Einführung

Im Curriculum „Therapie und Beratung“ spielt die ausbildungsbegleitende Supervision eine besondere Rolle. Als professionelles Verfahren der Beobachtung und Reflexion beruflich-institutioneller Praxis und fachlicher Förderung in der Weiterbildung beschäftigt sie sich mit Wechselwirkungen in komplexen Systemen und fokussiert auf Interaktionen, Muster und Prozesse im beruflichen Kontext. Institutionelle und individuelle Fragestellungen werden auf der Ebene kommunikativer Muster und Beziehungsstrukturen (re-)konstruiert und kontextualisiert.

Systemische Supervision regt das Einnehmen einer Außenperspektive an und erzeugt durch den Vergleich mehrerer Blickwinkel Multiperspektivität, wobei die spezifischen Ressourcen aller Beteiligten in den Vordergrund rücken. Sie ist auftragsbezogen und prozessorientiert. Der konkrete Supervisionsauftrag wird zwischen SupervisorIn und SupervisandIn im Dialog ausgehandelt. Als prozessorientierte Supervision ist sie stets zirkulär, da ständig wechselseitig neue Bedeutungen erzeugt und neue Handlungsoptionen eröffnet werden. Die supervisorische Haltung orientiert sich an Prinzipien der Neutralität, Allparteilichkeit, Pluralität, Kontextsensibilität und Genderperspektive. Respekt gegenüber den beteiligten Personen bei gleichzeitiger Respektlosigkeit gegenüber handlungsleitenden Ideen prägt das Vorgehen.

Grund- und Aufbaukurse vermitteln die Fertigkeiten, die man für das Arbeiten mit dem systemischen Ansatz braucht. In der Praxis stellt sich meistens heraus, dass diese Fertigkeiten weiter geübt werden müssen und ohne geeignete Rückmeldung im beraterischen oder therapeutischen Alltag dahinzuwelken drohen. Unsere Supervisionsseminare sollen dem entgegenwirken.

Im Mittelpunkt der ausbildungsbegleitenden Supervision steht die Reflexion der persönlichen Entwicklung im Umgang mit dem systemischen Ansatz, den Beratungs- und Therapiefällen und den Arbeitssituationen. Durch Rollenspiel, Demonstrationen, Kleingruppenübungen, Fallbesprechungen und praxisorientierte theoretische Inputs erhalten die TeilnehmerInnen Gelegenheit, ihre professionelle Kompetenz weiter auszubauen und zu festigen. Verwendet werden u. a. die in den Kursen gelehrten systemischen Methoden und Techniken. Video- oder Audioaufzeichnungen der Klientengespräche können dabei sehr nützlich sein. Es besteht die Möglichkeit der Live-Konsultation durch die Kursleiter.

Für die ausbildungsbegleitende Supervision stellt die SGST verschiedene Angebote (alle in Seminarform) zur Verfügung. Es handelt sich um Supervisionsreihen mit mehreren Terminen in festen Gruppen (SRS), die ganztägig oder abends durchgeführt werden, und um Supervisionsseminare (ESS), die als Einzelveranstaltungen gebucht werden können.

Hinweise:

Bei den im Folgenden genannten „Supervisionsstunden“ handelt es sich um Einheiten à 45 Minuten.

Um eine intensive gemeinsame Arbeit zu ermöglichen, wird empfohlen, eine kurze Zusammenfassung der zu supervidierenden Fälle und eine Fragestellung mitzubringen (Einzel-, Paar- oder Familientherapie, auch institutionelle Probleme). Die Ton- bzw. Videoaufzeichnung eines oder mehrerer Interviews ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

Seit 2017 bietet die SGST auch eine zertifizierte Weiterbildung »Systemische Supervision« für Absolventen der Curricula Beratung oder Therapie und Beratung an.

Seminarreihe Supervision

Kurs Symbol

SRS
Die Offene Supervisionsgruppe mit Kurt Hahn, Nicole Glaser beginnt am 06. Februar 2019 in Neustadt a.d. Weinstrasse. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 €. Details

Kurs Symbol

SRS 1
Die Seminarreihe Supervision 1 mit Friedhelm Kron-Klees beginnt am 09. Februar 2019 in Blieskastel-Wolfersheim. Die Teilnahmegebühr beträgt 475 €. Details

Einzelseminare Supervision

Kurs Symbol

ESS 1
Das Einzelseminar Supervision 1 mit Barbara Schmidt-Keller beginnt am 04. Februar 2019 in Merzig. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 €. Details

Kurs Symbol

ESS 2
Das Einzelseminar Supervision 2 mit Kurt Hahn beginnt am 04. Februar 2019 in Neustadt an der Weinstraße. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 €. Details

Kurs Symbol

ESS 3
Das Einzelseminar Supervision 3 mit Gerd Hartmüller beginnt am 22. März 2019 in Wallerfangen. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 €. Details

Kurs Symbol

ESS 4
Das Einzelseminar Supervision 4 mit Gerd Hartmüller beginnt am 23. August 2019 in Wallerfangen. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 €. Details