Atelier Systemische Sexualtherapie

AT 38 «Sexualtherapie» in Merzig.

Diese Veranstaltung hat am 21. Oktober 2011 begonnen.

Ulrich Clement stellt ein systemisches Konzept von Sexualtherapie vor. Im Gegensatz zur klassischen Sexualtherapie steht hier nicht die sexuelle Funktion im Mittelpunkt, sondern die Differenz des sexuellen Begehrens der Partner. Die Entwicklung der beiden unterschiedlichen sexuellen Profile und die daraus sich ergebende Paardynamik eröffnen eine praktische Perspektive, wie sich Paarbeziehungen aus der Falle des kleinsten gemeinsamen Nenners befreien können und wie in einem teilweise paradoxen Prozess eine neue erotische Gemeinsamkeit entstehen kann.

Zusammen mit konzeptionellen Inputs werden spezifische Interventionstechniken geübt. Das Seminar ist praxisbezogen und bietet Übungs- und Reflektionsmöglichkeiten.


Literatur: Ulrich Clement: Systemische Sexualtherapie. Stuttgart: Klett Cotta 2004
Gastdozent/in

Gastdozent: Ulrich Clement, Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych.; langjährige Tätigkeit in Lehre, Forschung und Psychotherapie an den Universitäten Hamburg, Heidelberg und Freiburg i.Br.; apl. Prof. für Med. Psychologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg; arbeitet am Heidelberger Institut für systemische Forschung und Therapie; Präsident der International Academy of Sex Research 2000-2001; Paar- und Sexualtherapie ist sein langjähriger Arbeitsschwerpunkt.Website: www.ulclement.de, Adresse: Kußmaulstr. 10, 69120 Heidelberg; E-Mail: office@ulclement.de

Moderation: Rudolf Klein

Ihr(e) Ansprechpartner(in): Rudolf Klein

Umfang An 2 Tagen (16 Ausbildungsstunden)
TeilnehmerInnenzahl 20 – 30
Ort Merzig
Teilnahmegebühr 230 €
Anmelden

Diese Veranstaltung hat bereits am 21. Oktober 2011 begonnen

Anmeldeunterlagen anfordern bei: SGST-Geschäftsstelle, Rudolf Klein, Poststr. 46, 66663 Merzig

Sie können den Button unterhalb nutzen, um sich anzumelden.
Termine

21.10. – 22.10.2011

(1. Tag: 10.00 – 18.00 Uhr; 2. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr)

Es werden 16 Ausbildungsstunden bescheinigt

Hinweis Diese Veranstaltung kann auch unabhängig von dem Curriculum Therapie & Beratung belegt werden.

Jetzt Anmelden »


Gehört zu dem Programmheft 2011. Zuletzt geändert am 17. Oktober 2010.